Cala Luna: Sardinia Trails Teil 2

Sardinien Teil 2:

Mein Wanderführer ist endlich angekommen und ein weiteres Wochenende in Sardinien ebenfalls.

Diesmal war ich in der Nähe von San Teodoro. Hier geht es um einiges relaxder zu als an der Nordküste.

Ein ruhiger Morgenlauf bringt mich von einem Strand zum nächsten. Zwischendurch geht es durch Pinienwälder. Es ist durchgängig ein Weg am Strand. Bei Hotels oder Campingplätzen geht es ebenfalls am Strand entlang.

https://www.polarpersonaltrainer.com/shared/exercise.ftl?shareTag=adc8fa301d7bf14e4027974654a5009c

Aber es braucht noch ein Highlight: Trailrun von der Cala Sisine über die Cala Luna zur Cala Gonone.

https://www.polarpersonaltrainer.com/shared/exercise.ftl?shareTag=4de2c2c2bf914a8a30c8afccabab9f45

Das sieht sehr verdächtig nach einem Perfekten Tag aus:

Morgens geht es zum 90min entfernten Cala Gonone, ca. 80km südlich. Cala Gonone ist der Ausgangspunkt für zahlreiche Bootstouren in der Umgebung und zu einer der bekanntesten Strände der Insel: Cala Luna

IMG-20140809-00927

 

Wir verbrachten den Tag an der Cala Sisine. Der Strand ist nur übers Wasser erreichbar (oder 20km Fußmarsch). Daher war am ganzen Tag genauso viel los wie auf dem Bild.

IMG-20140809-00896

Am Nachmittag, wenn die Sonne hinter den Felsen verschwindet und die letzten Boote abfahren, packe ich die Badehose ein und mein Laufgwand aus.

Der Plan ist von Cala Sisine über Cala Luna nach Cala Gorgone zu laufen. 20km Trail only, 600m Höhendifferenz.

Bild

Am Ende der Bucht neben dem Steinhäuschen startet der Trail und es geht von 0m auf 600m Höhe. Teilweise im Schatten von Bäumen geht es Zick-Zack hinauf. Der Weg ist gut ausgetreten und man wird mit tollen Ausblicken verwöhnt.

Über sehr grobe Wege geht es über einen langen Downhill runter zur Cala Luna. Keine Menschenseele weit und breit, nur ab und zu scheuche ich durch mein Laufen einige Rehe auf.

Blick auf Cala Sisine
Blick auf Cala Sisine
Blick Richtung Cala Golone
Blick Richtung Cala Golone
Aufstieg von der Cala Sisine
Aufstieg von der Cala Sisine
Schöner Downhill!!!
Schöner Downhill!!!

Bei Cala Luna gibt’s erst mal einen Liter Wasser von der Bar. Es hat immer noch ca. 27° und es wird Flüssigkeit gebraucht! Nach einer kurzen Pause geht es dann weiter.

Und es kommt der wildeste und technisch schwierigste Trail den ich je hatte! Auf Felsen hin und hergehopst geht es 10km lang zur Cala Golone. Auf und Ab und nochmal einige Höhenmeter gemacht. Das war kein Weg mehr!

50% der Wegbeschilderung
50% der Wegbeschilderung
Spitze Felsen, dazwischen ein Weg
Spitze Felsen, dazwischen ein Weg
Vorsichtig laufen, sonst geht da nichts
Vorsichtig laufen, sonst geht da nichts
Es ist warm
Es ist warm

Die letzten 4km waren dann noch auf der Uferpromenade zu laufen durch Cala Golone durch und zum Hafen.

Es war eine wunderschöne Tour, der 2. Teil extrem anspruchsvoll von der Wegbeschaffenheit.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

Up ↑

THE RUN TO JAMIE

ULTRATRAIL | ROAD RUNNER

#myinnsbruck

Der Blog von Innsbruck und seinen Feriendörfern, Urlaub in der Hauptstadt der Alpen

BethRunsWILD

Adventures in running wild . . . on the trails and off

The Quarter Life Crisis

By Rollie Peterkin

michaels laufreisen

Du konzentrierst Dich aufs Training. Michael organisiert den Trip.

Der zukünftige Weltherrscher.

Leben. Lieben. Laufen.

Transalpiner

2 Berliner über alle Berge

Trackstories

100% Sprint

onmyroadtokona

Schneller geht immer!

Susanne Mair

Dynafit Athlete

%d bloggers like this: