Running the Inca Trail (Teil 2)

Standard

Hier ist der erste Teil vom Inca Trail und mein Reisebericht über Peru.

Nach dem Inca Trail fuhren wir nach Arequipa. Luca und ich fühlten uns wie Junge Backpacker und nahmen den Nachtbus. Mein Rücken rächte sich sofort 🙂

Arequipa ist der Ausgangspunkt für das Trekking im Colca Canyon. Am Ziel des ersten Tags war die Oase Sangalle mit ihren warmen Quellen. Nachdem wir die Oase erreichten, lief ich nochmal zurück bis zur Brücke über das Tal. 20km mit guten 700HM. In einem Tal in dem es nicht mal Strom gibt. Aber es war ein Super Trail und ich kannte den Weg ja schon vom wandern. Am Umkehrpunkt packte gerade Miguel seine Sachen. Er registrierte die Wanderer die über die Brücke ins Tal kommen. Wir waren zu Mittag bei Ihm. Ich sagte kurz Hallo und sagte mit meinen 3 Brocken Spanisch dass ich gerade von der Oase komme. Er fing an zu lachen und glaubte mir nicht. Auf dem gleichen Trail ging es zurück und dann in den wohlverdienten Hot Spring Pool.

Die letzte Station unseres Peru-Trips war Lima. 3 Tage Sightseeing, ausspannen und Surfen. Unsere Pension war in Miraflores, 500m von der Strandpromenade entfernt. Nach 2 Wochen Trail pur gab es eine autofreie Strandpromenade die endlos war. Es waren viele Läufer dort und es war ein Spaß wieder auf Meeresniveau zu laufen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s